Skip to Content
Supply Chain Design

Agieren statt reagieren

Die Nachfrage nach Ihren Produkten ist volatil und schwer einzuschätzen? Mit einer agilen Supply Chain können Sie den Markt trotzdem dynamisch und kostengünstig bedienen.

Kurzfristige Bedarfsänderungen, stark schwankende Forecastzahlen, Prognoseunsicherheit oder eine deutlich schnellere Time-to-Market – die Rahmenbedingungen des Supply Chain Managements sind eine Herausforderung für jedes Unternehmen. „Wenn Kunde, Auftragsfertiger und Lieferant jedoch zeitnah und flexibel agieren, statt zu reagieren, funktioniert eine schlanke und durchgängige Wertschöpfungskette“, so Horst Schöffmann, SCM-Verantwortlicher der WILD Gruppe.

Der entscheidende Hebel ist dabei Transparenz. Bei WILD sind Bedarfe und Bedarfsänderungen innerhalb von 48 Stunden für über 40 Schlüssellieferanten einsehbar. Diese arbeiten sofort mit Echtzahlen. Die Datenweitergabe erfolgt über eine speziell entwickelte Softwarelösung – das Vendor Managed Inventory-System, kurz VMI. Damit werden die Forecastzahlen des Kunden über die interne Produktionsplanung automatisiert beim Vorlieferanten sichtbar, und er kann sofort reagieren. „Das hat zur Folge, dass Lieferanten, die auf das VMI-System zugreifen, in den laufenden Fehlteilauswertungen so gut wie nicht mehr vorkommen“, freut sich Schöffmann. Auch Bestellungen aus dem Rohmaterialbereich können auf diese Weise innerhalb von 24 Stunden abgewickelt werden.

 

 

Neue Lösungen im innovativen Supply Chain Design

Neben einem gut funktionierenden Lieferantennetzwerk sind agile Prozesse essenziell für eine durchgängige Supply Chain. Dementsprechend ist auch die Fertigung auf die speziellen Kundenbedürfnisse „eingetaktet“. Dabei setzt WILD auf einen kürzest möglichen Durchlauf aller Aufträge – u.a. mit intelligenten Pufferregalen vor den Wertschöpfungsstellen, wie etwa der mechanischen Produktion oder der Lackierstation. Schnelle Reaktionsfähigkeit erreicht man zudem mittels C-Teile-Steuerung. Mit diesen neuen und kreativen Ansätzen für Projekt-, Serien- und Forecast-Geschäfte bietet die WILD Gruppe ihren Kunden Lösungen abseits starrer Systeme.