News



virtueller Unternehmenseinblick

www.wild.at > Unternehmen > News > Nachrichtenleser

Mehr Raum für Innovationen

(Mai 2016)

Mit 1.170 m² zusätzlicher Fläche für neue Projekte legt die WILD Electronics einen wichtigen Grundstein für künftiges Wachstum.

Die Wachstumskurve der WILD Electronics zeigt seit Jahren deutlich nach oben. Alleine im letzten Geschäftsjahr stieg der Umsatz am Standort Wernberg um 17 Prozent. Um sich für künftige Anforderungen zu rüsten, wurde nach umfangreichen Adaptierungs- und Umbaumaßnahmen kürzlich eine zusätzliche Halle in Betrieb genommen. „Damit haben wir optimale Voraussetzungen für unseren nächsten Wachstumsschritt geschaffen“, freut sich Geschäftsführer Wolfgang Warum.

Die neue Halle verfügt in Summe über 1.170 m² Fläche. Allein 900 m² davon werden für modernste Montageinfrastruktur sowie Lagersysteme genutzt. Konkret entstehen hier Baugruppen und Komplettgeräte für die In Vitro Diagnostik, Digitale Bildverarbeitung und Allgemeine Messtechnik sowie OP-Equipment und 3-D-Plotter.

„Die WILD Electronics wird im heurigen Jahr die Zahl ihrer Mitarbeiter von derzeit 50 auf 60 aufstocken. Langfristig gesehen, schafft die neue Halle die räumlichen Voraussetzungen, unseren Umsatz von 2015 zu verdoppeln“, gibt Warum einen ersten Ausblick. 

Zurück