News



virtueller Unternehmenseinblick

www.wild.at > Unternehmen > News > Nachrichtenleser

APPsolut innovativ

(Februar 2016) 

Ein einzigartiges mobiles E-Learning-Tool hält die WILD Mitarbeiter jederzeit auf dem neuesten Wissensstand.

Beide waren Preisträger des Innovations- und Forschungspreises des Landes Kärnten. Noch am selben Abend wurde im Gespräch zwischen WILD CEO Josef Hackl und den progressio-Gründern Tanja und Gerhard Rattenegger die Idee zu einer mobilen Schulungs-App geboren. Nur wenige Monate später ist die Nutzung der „WILD Skills App“, die von einem interdisziplinären Team bestehend aus Psychologen, Informatikern, Betriebswirten & Gamification Experten entwickelt wurde, zu einer fixen Gewohnheit für die WILD Mitarbeiter geworden. Völlig unabhängig von Ort und Zeit.

Denn das Gebot der Stunde lautet mobiles E-Learning. Lernen „im Vorbeigehen“, in kurzen Einheiten und genau dann und dort, wo man gerade Zeit dafür findet. WILD ist eines der ersten Unternehmen, das diesen Trend in der Aus- und Weiterbildung seiner Mitarbeiter nutzt. „Mit der WILD Skills App können wir die essentiellen Informationen aus diversen Seminaren in kleinen Portionen und ohne großen Aufwand in unseren Arbeitsalltag integrieren“, ist Josef Hackl von der innovativen Softwarelösung überzeugt.

Kompaktes Wissen jederzeit griffbereit
Im Unterschied zu herkömmlichen Schulungsmethoden liegen bei der Wissensvermittlung über eine App die Vorteile im wahrsten Sinne des Wortes auf der Hand, so Gerhard Rattenegger: „Studien belegen, dass bereits drei Wochen nach einer Schulung die meisten Teilnehmer wieder auf dem Ausgangsniveau ihres Wissens stehen. Mit der WILD Skills App wirken wir dieser Vergessenskurve entgegen, indem wir das Wissen kompakt, mobil und für genau das Instrument zur Verfügung stellen, das am meisten genutzt wird. Nämlich das Smartphone.“ So hat man das im Seminar Gelernte jederzeit griffbereit.

Das Spannende dabei: das Wissen wird spielerisch vermittelt, beispielsweise in Form eines Quiz. Integriert ist eine Feedback-Funktion, die dem User eine Rückmeldung über seinen aktuellen Wissensstand gibt und ihm dementsprechend mehr Fragen aus den noch nicht „sattelfesten“ Kategorien anbietet. Durch dieses ständige Wiederholen geht das Gelernte in Fleisch und Blut über. Vermittelt werden über die App aber nicht nur die theoretischen Inhalte der Schulungen, die bei WILD stattgefunden haben. „Die Firma progressio war bei sämtlichen Workshops dabei und hat auch ganz konkrete Fragestellungen der Mitarbeiter aus der Praxis sowie die entsprechenden Antworten integriert“, so WILD Electronics Geschäftsführer Wolfgang Warum. 

Ein weiteres wichtiges Feature der App sind diverse Checklisten. Denn gerade für Kundengespräche ist ein roter Faden sehr hilfreich. „Für uns als Entwicklungs- und Fertigungspartner ist es entscheidend zu wissen, wo genau beim Kunden der Schuh drückt und, wo wir ihm Unterstützung anbieten können. Um das herauszufinden, muss man ganz gezielt Fragen stellen. Auch dabei unterstützt die Schulungs-App“, erklärt Wolfgang Warum. Die WILD Skills App, deren Daten ausschließlich für den jeweiligen Nutzer einsehbar sind, werden innerhalb der WILD Gruppe für sämtliche Schulungen genutzt.

Zurück