News



virtueller Unternehmenseinblick

www.wild.at > Unternehmen > News > Nachrichtenleser

Ein Auge für Zukunftsthemen

(Februar 2015) 

WILD verstärkt im Rahmen der Technologie-Roadmap den Aufbau von zusätzlichem Know-how im Bereich Digital Imaging.

Moderne Bildverarbeitungs- und Analysesysteme bürgen für makellose Produkte, fehlerfreie Prozesse und sorgen in der Medizintechnik für eine wesentlich präzisere Diagnostik und Verlaufskontrolle. „Daher wendet WILD schon heute bei einem Großteil der Kundenprojekte Digital Imaging an. Von der Gewinnung digitaler Bilder in der Augenheilkunde bis hin zu Aufnahmen von Großformat-Luftbildern“, unterstreicht Thementräger Daniel Harrich die Bedeutung der jüngsten TRM-Technologie.

WILD hat in den letzten Jahren eine Reihe innovativer Anwendungslösungen entwickelt. Darunter ein Kamerasystem zur automatischen Bestimmung des Hauttyps anhand von Indikatoren sowie ein System zur Linsenprüfung, das kleinste Oberflächenfehler erkennt. Dabei werden die Linsen einer Laseroptik mit diffusem Licht durchstrahlt. Eine Kamera wird auf die einzelnen Linsenoberflächen fokussiert und nimmt dank einer Auflösung im Mikrometerbereich bereits kleinste Partikel, Kratzer oder Blasen im Glas auf.

 „Im Rahmen der Technologie-Roadmap wird WILD künftig verstärkt weiteres Know-how in der Gewinnung digitaler Bilddaten mit Sensoren bzw. Kameras sowie deren Be- und Verarbeitung aufbauen“, so Harrich. Zur Seite stehen dem Systempartner unter anderem Univ.-Prof. Dr. Robert Sablatnig von der TU Wien und Dr. Raimund Leitner vom CTR, die ihre Expertise in den Bereichen Computer Vision, Dokumentenanalyse, Visual Surveillance, 3D Datenerfassung und Rekonstruktion, Maschinelles Lernen, Mustererkennung und hyperspektrale Bildverarbeitung einbringen.

Zurück